17.
08.20
06:06

Getreidemail

Die Weizennotierungen in Chicago konnten am Freitag moderat zulegen. Technische Käufe durch ebenfalls gestiegene Maiskurse sowie Shorteindeckungen von Fondsgesellschaften gaben den Auftrieb. Eine schwache Nachfrage nach US-Weizen am Exportmarkt begrenzte jedoch die Gewinne. Institutionelle Anleger kauften 3.500 Lots CBoT SRW-Weizen. Das türkische Getreideboard TMO hat eine Reihe von internationalen Ausschreibungen zum Kauf von Weizen (Red, Hard und Durum) aufgelegt. Händler machen sich Gedanken darüber, wie groß der Einfluss einer Trockenheit in Argentinien auf den Weltmarktpreis für Weizen sein kann. Heute Morgen handelt die e-CBoT mit weiteren Aufschlägen.
An der Euronext in Paris konnten die Weizenfutures auf allen Terminen von den verbesserten Vorgaben aus Übersee profitieren und schlossen auf ihrem Zwei-Wochen-Hoch. Händler nutzen aktuell Spreads und Optionen was den Kursauftrieb unterstützt. Noch zu Beginn der letzten Woche handelte der Matif-Weizenfuture auf seinem tiefsten Stand seit Mitte März, weil die Ernteschätzungen in Russland anghoben wurden. Inzwischen konnten die Russen große Exportaufträge landen. Hierzulande steht die Getreideernte 2020 kurz vor ihrem Abschluss.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich