19.
08.20
06:26

Getreidemail

Am CBoT gab es gestern eine Kurskorrektur nach den kräftigen Gewinnen der Vortage. Der Kursanstieg war wohl übertrieben und wird heute Morgen von einigen Händlern als spekulativ bezeichnet. Eine erneut höher geschätzte russische Weizenernte beendete die Rally. Ägypten will den Umfang seiner subventionierten Armenspeisungen einschränken. Dadurch könnte der Weizenimport dorthin sinken.
Zur Stunde handelt der CBoT-Weizenfuture wieder fester.
Auch am Pariser Matif sanken die Weizenkurse, die noch am Montag auf ihrem höchsten Stand seit Ende Juli gestiegen waren. Am Montag liefen die Optionen auf den September-Matif-Weizenfuture aus, was im Frontmonat die Kurse besonders stark antrieb. Die aktuelle Kurskorrektur könnte eine Reaktion auf den Stimmungsumschwung beim CBoT-Maisfuture sein. Hierzulande warten Händler jetzt auf das Ergebnis des Algerien-Tenders. Meist hatte Frankreich geliefert. Da die Weizenernte in unserem Nachbarland aber kleiner ausfiel, könnten nun andere Überschussregionen aus Europa zum Zuge kommen. Die deutsche Weizenernte fiel nach Erkenntnissen des Bauernverbands unterdurchschnittlich aus.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich