20.
08.20
06:22

Getreidemail

Die Weizenfutures in Chicago waren gestern das stärkste Glied im Agrarkomplex und schlossen mit Aufschlägen. Der schwache Wechselkurs des US-Dollar, der die Wettbewerbsfähigkeit von US-Weizen auf dem Weltmarkt stärkt, sowie Kurssteigerungen beim Kansas-City- und Minneapolisweizen sorgten für Unterstützung. Heute um 14:30 Uhr veröffentlicht das USDA die wöchentlichen US-Export-Sales. Analysten erwarten Weizenexporte in einer Spanne von 300.000 - 600.000 Tonnen. Institutionelle Anleger kauften gestern 3.500 Kontrakte CBoT SRW-Weizen. Zur Stunde handelt die eCBoT minimal fester.
An der Euronext in Paris folgten die Weizenfutures dem positiven Trend aus Übersee und schlossen fester. Lediglich der Anfang September auslaufende Septembertermin 2020 gab leicht nach. Die Ukraine exportierte in dieser Saison per 19. August bisher 5,1 Mio. Tonnen Getreide, das ist ein Rückgang um 19,8% im Vergleich zum Vorjahr. Algeriens staatlicher Getreideeinkäufer OAIC hat in einer internationalen Ausschreibung 560.000 Tonnen Mahlweizen optionaler Herkunft gekauft. Es wird erwartet, dass der Auftrag größtenteils mit Weizen aus dem Baltikum bedient wird. Wöchentliche Euronext-Daten zeigten, dass Finanzinvestoren letzte Woche ihre Netto-Short-Position bei den Weizen-Futures und -Optionen ausgebaut haben.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich