24.
08.20
06:20

Getreidemail

Auch am Freitag konnten die Weizenfutures in Chicago ihren Aufwärtstrend beibehalten und schlossen den siebten Tag in Folge mit Gewinnen. Frost hat die Weizenbestände in Argentinien geschädigt und den Stress durch die anhaltende Trockenheit erhöht, teilte die Getreidebörse von Buenos Aires am Donnerstag mit. Der US-Dollar legte am Freitag zwar zu, befindet sich aber immer noch in der Nähe von Tiefstständen, die seit Mai 2018 nicht mehr zu sehen waren, was die Exportchancen von US-Weizen auf dem Weltmarkt verbessert. Institutionelle Anleger kauften am Freitag 4.500 Kontrakte CBoT SRW-Weizen. Zur Stunde handelt die eCBoT mit moderaten Verlusten. Die Weizenfutures an der Euronext in Paris folgten den guten Vorgaben aus Übersee und verzeichneten auf allen Terminen gute Aufschläge. Das russische Agrarberatungsunternehmen SovEcon erhöhte seine derzeit wöchentlich veröffentlichte Prognose der Weizenernte 2020 von 80,9 Mio. Tonnen auf 81,2 Mio. Tonnen. Die viel kleinere französische Ernte in diesem Sommer begrenzt die Exportströme aus Frankreich inkl. Algerien. Gestützt wird der französische Markt allerdings durch die stetige chinesische Nachfrage.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich