31.
08.20
06:51

Getreidemail

Gewinnmitnahmen nach 10 von 11 Sitzungen mit Kursaufschlägen ließen die Weizennotierungen am Freitag in Chicago mit leichten Verlusten schließen. Im Wochenvergleich legte der Dezember 20 Kontrakt um 2,5% an Wert zu. Institutionelle Anleger verkauften 2.500 Kontrakte CBoT SRW-Weizen.
Zur Stunde handelt die elektronische Nachtbörse mit moderaten Gewinnen. An der Euronext in Paris beendeten die Weizenfutures den letzten Handelstag der Woche uneinheitlich. Die EU-Kommission reduzierte ihre Prognose der Getreideernte 2020 in der EU-27 von 116,6 Mio. Tonnen (Vormonat) auf 113,5 Mio. Tonnen. Die Weizen-Export-Prognose im laufenden Vermarktungsjahr 2020/21 wurde von 25 Mio. Tonnen auf 24 Mio. Tonnen reduziert. Frankreichs Weizenpreise wurden zuletzt durch eine gute Exportnachfrage nach China gestützt. Bis Ende September könnten bis zu eine Million Tonnen französischer Weizen nach China geliefert werden, schätzen Händler. Die deutsche Weizenernte 2020 wird voraussichtlich um 5,1% gegenüber dem Vorjahr auf 21,88 Mio Tonnen sinken, schätzte das deutsche Landwirtschaftsministerium am Freitag. Britische Mühlen haben aufgrund der dortigen schwachen Weizenernte in den letzten Wochen große Einkäufe von deutschem Weizen getätigt.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich