23.
09.20
06:21

Getreidemail

Eine technische Gegenreaktion nach den kräftigen Verlusten vom Vortag und die starke Nachfrage am Exportmarkt ließen die Weizenfutures gestern in Chicago mit moderaten Aufschlägen schließen. Die Winterweizenaussaat zur Ernte 2021 ist in den Vereinigten Staaten per 20. September auf 20% der geplanten Flächen abgeschlossen (5-Jahres-Durchschnitt: 9%). Analysten erwarteten einen Aussaatfortschritt von 22%. Auf 96% der geplanten Flächen ist die Sommerweizenernte abgeschlossen. Analysten erwarteten 97%. Institutionelle Anleger kauften gestern 3.000 Kontrakte CBoT SRW-Weizen. Heute Morgen handelt die e-CBoT etwas schwächer. Die Weizenfutures an der Euronext in Paris konnten den verbesserten Vorgaben aus Übersee folgen und kletterten auf ein 5-Monats-Hoch. Ägyptens staatlicher Getreideeinkäufer GASC kaufte gestern nach eigenen Angaben 405.000 Tonnen Weizen russischer Herkunft für den Lieferzeitraum 21. - 30. November. Unter den Offerten waren auch einige aus Frankreich dabei. Große Lieferungen in Verbindung mit langsamen Verkäufen aus der russischen Landwirtschaft und der schwächere Wechselkurs des Rubel trugen zum Anstieg der russischen Weizenpreise bei und unterstützen dadurch auch die Preise an der Euronext.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich