19.
10.20
06:23

Getreidemail

Die Weizennotierungen in Chicago erreichten am Freitag ihren höchsten Stand seit 6 Jahren. Käufe von Fondsgesellschaften sowie unvorteilhafte Wetterbedingungen in bedeutenden Weizenanbaugebieten weltweit trieben die Kurse weiter an. In Argentinien, den US-Plains und der Schwarzmeerregion leiden die Weizenbestände unter zu trockenen Wetterbedingungen. Die wöchentlichen US-Export-Sales lagen mit 528.500 Tonnen Weizen für 2020/21 und 71.200 Tonnen Weizen für 2021/22 am oberen Ende der Markterwartungen und auf dem höchsten Niveau seit sieben Wochen. Institutionelle Anleger kauften 3.500 Kontrakte CBoT SRW-Weizen. Heute Morgen handelt die e-CBoT abermals fester.
Auch an der Euronext in Paris hielt der Aufwärtstrend weiter an und die Weizenfutures verzeichneten in der vierten aufeinander folgenden Sitzung auf allen Terminen Aufschläge. Der Frontmonat Dezember 20 legte um 1,1% zu und erreichte im Handelsverlauf mit einem Kurs von 209,50 Euro/Tonne ein neues Kontrakthoch. Die argentinische Getreidebörse Rosario senkte ihre Prognose der Weizenernte 2020/21 unter Berufung auf Trockenheit und Frost von 18,0 auf 17,0 Mio. Tonnen. Pakistan kaufte im Rahnen eines internationalen Tenderverfahrens 340.000 Tonnen Weizen auf dem Weltmarkt.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich