22.
10.20
06:21

Getreidemail

Gewinnmitnahmen nach fünf Sitzungen in Folge mit Aufschlägen ließen die Weizenfutures gestern in Chicago auf den Frontmonaten mit moderaten Verlusten schließen. Taiwans Flour Millers Association legte gestern eine Weizenausschreibung für 88.635 Tonnen Weizen aus den Vereinigten Staaten auf. Gesucht werden unterschiedliche Qualitäten zur Lieferung im Dezember und im Januar. Heute um 14:30 Uhr veröffentlicht das USDA die wöchentlichen US-Export-Sales. Analysten erwarten Weizenexporte in einer Spanne von 200.000 - 800.000 Tonnen. Institutionelle Anleger verkauften gestern 500 Kontrakte CBoT SRW-Weizen.
Heute Morgen handelt die e-CBoT mit weiteren Verlusten.
Die Weizenfutures an der Euronext in Paris konnten die Gewinne zu Beginn der Sitzung nicht halten und beendeten den Handelstag uneinheitlich. Für Unterstützung sorgten die trockenen Wetterbedingungen in mehreren bedeutenden Exportländern inklusive Russlands sowie die Erwartung, dass Weizen aus der EU in der Ausschreibung Algeriens gute Chancen hat. Zudem sorgt die starke chinesische Nachfrage für ein stabiles Umfeld. Institutionelle Anleger an der Euronext reduzierten in der vergangenen Woche ihren Bestand an Netto-Long-Positionen auf Weizen-Futures und -Optionen moderat.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich