28.
10.20
07:05

Getreidemail

Regenfälle in weiten Teilen der US-Winterweizenanbauregionen und dem Schwarzmeerraum, negative Vorgaben vom Kansas-City- und Minneapolisweizen sowie Kursverluste beim Soja- und Maiskomplex ließen die Weizennotierungen gestern in Chicago den zweiten Tag in Folge mit Abschlägen schließen. Das US-Landwirtschaftsministerium meldete gestern, dass 41% der US-Winterweizenbestände zur Ernte 2021 in Top-Verfassung sind. Das ist zwar innerhalb der Schätzungen der im Vorfeld befragten Analysten, allerdings am unteren Ende der Erwartungen und deutlich schwächer, als vor einem Jahr, als 56% der Bestände das Top-Rating erhielten. Institutionelle Anleger verkauften gestern 2.500 Kontrakte CBoT SRW-Weizen. Die e-CBoT handelt heute Morgen mit weiteren Verlusten. An der Euronext in Paris folgten die Weizenfutures in Folge der verbesserten Wetterbedingungen in den USA und dem Schwarzmeerraum den negativen Vorgaben aus Übersee und schlossen auf allen Terminen mit Verlusten. Händler sind besorgt aufgrund der sich weltweit rasant ausbreitenden Covid-19-Pandemie. Der Frontmonat Dezember 20 sank auf ein 10-Tages-Tief. Die Weichweizenexporte aus der Europäischen Union und Großbritannien in der Saison 2020/21 erreichten per 27. Oktober ein Volumen von 6,44 Mio. Tonnen. Das ist ein Rückgang um 30% im Vergleich zum Vorjahr.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich