27.
11.20
07:04

Getreidemail

Gestern wurde in den Vereinigten Staaten "Thanksgiving" gefeiert, an der CBoT fand daher kein Handel statt. Er beginnt erst wieder heute Nachmittag um 15.30 Uhr.
An einem vergleichsweise ruhigen Handelstag konnten sich die Weizenfutures gestern an der Euronext in Paris behaupten und schlossen nach dem Kursrückgang am Mittwoch wieder fester. In Europa sind die physischen Prämien stabil, denn die starke internationale Nachfrage nimmt weiterhin den kleiner werdenden Ernteüberschuss auf und die Verkäufe nach China verengen das französische Getreideangebot weiter. Ägyptens Weizenausschreibung unterstreicht die lebhafte internationale Nachfrage. Der staatlicher Getreideeinkäufer GASC kaufte 175.000 Tonnen russischen Weizen. Die Europäische Kommission beließ ihre monatliche Prognose der Weichweizenexporte aus den 27 Ländern der Europäischen Union für das Vermarktungsjahr 2020/21 unverändert bei 24 Mio. Tonnen, sie senkte ihre Prognose der EU-Maisimporte jedoch um 1 Mio. Tonnen. In Deutschland sehen die Wintergetreidebestände im Allgemeinen gut aus, aber trockenes Novemberwetter bedeutet, dass im Frühjahr möglicherweise erhebliche Niederschläge erforderlich sind, um hohe Erträge zu erzielen, berichten Händler.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich