29.
10.14
10:50

Große Exportverpflichtungen heizen US-Sojabohnen-Preise an

Große Exportaufträge für US-Sojabohnen engen das nationale Angebot an Sojaschrot in den USA derart ein, dass sowohl die Kassa- als auch die Terminmarktpreise trotz der aktuellen Rekordernte stark steigen. Importeure haben bereits 6,245 Mio. Tonnen US-Sojamehl aus der 2014/15er Ernte in den Büchern; das ist die größte Menge, die das USDA für Mitte Oktober registriert hat und bereits die Hälfte der erwarteten Exporte des gesamten Wirtschaftsjahres.
Die Nachfrageflut kommt, nachdem die Preise seit Jahresbeginn um 31 % auf den tiefsten Stand seit 2012 gefallen waren. Es sind bisher aber nur 229.700 Tonnen exportiert worden. Der große Exportsog zwingt dazu, dass Sojamehl direkt zum Exporthafen am Golf von Mexiko verbracht werden muss. Das wiederum befeuert die Futterpreise bis hin zu den Vieh- und Geflügelpreisen im Land und eben auch die Terminmarktpreise.
Auch die Prämien im Inland stiegen letzte Woche auf $25 bis $60 per Tonne. Das kommt in einer Zeit, in der aufgrund des Erntefortschritts üblicherweise die Prämien sinken. Lokale Einkäufer haben sich darüber getäuscht, was die Anbieter verfügbar haben. Die Exportbücher sind so voll wie zu keinem vorherigen Zeitpunkt am Ende der Ernte. Für den prompten Bedarf gibt es gerade mal genug .
Die niedrigen Preise im frühen Herbst veranlassten die Sojabohnen-Anbauer zuerst ihre leeren Scheunen zu füllen. Die Bohnen-Bestände in den USA waren vor der Ernte mit 92 Mio. Bushel so niedrig, wie zuletzt vor 31 Jahren. Im Monat September wurden gerade mal 2,315 Mio. Tonnen Soja gecrushed, so wenig wie zuletzt im August 2004. Die hohen Prämien beschleunigen nun aber den Crush.
Der Frontmonat für Sojaschrot am CBoT ist in diesem Monat bisher um 23 % gestiegen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich