08.
04.24
08:59

Gute Bedingungen für Maisaussaat in den USA

Beim Mais zeigt sich zum Wochenausklang ein uneinheitlicher Markt. Der Frontmonat Juni gab marginal nach, während die Folgekontrakte mit grünen Vorzeichen aus der Sitzung gehen konnten. Zur Schlussglocke notierte der Juni-Termin bei 190,25 Euro und damit um 0,25 Euro tiefer als noch am Donnerstag. Die Kampfhandlungen in der Ukraine und die Sorge vor einer weiteren Eskalation wirken zwar steigend, doch die insgesamt gute globale Versorgung auf der anderen Seite lässt diese Situation in den Hintergrund rücken. An der CBoT ging es für Mais leicht südwärts. Günstige Anbaubedingungen kurz vor der Aussaat im US-Corn Belt belasten. Die Bodenfeuchte ist derzeit ausgesprochen gut und die Wetterprognosen lassen einen zügigen Start und ein rasches Tempo für die nun beginnende Aussaat erwarten. Die laufenden Ernten in Brasilien und Argentinien belasten zusätzlich. So zeigen sich auch am heutigen Montag im vorbörslichen Handel schwächere Tendenzen beim Mais.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich