20.
07.18
05:40

HANSA Terminhandel - Ölsaaten-Mail

Die Rapskurse am Matif haben in der laufenden Woche kontinuierlich zugelegt. Eine kleinere Ernte in Europa und anderswo macht sich bemerkbar. Die Ölmühlen bekommen aktuell nicht genügend Angebot und müssen hohe Prämien bezahlen, wenn sie Waren haben wollen. Ihre Margen sind aber wegen sehr fester Schrotpreise interessant. Die Ernteergebnisse reichen von „Enttäuschung“ bis „ganz ordentlich“.
Da die Kurse der Sojabohnen sich auch wieder etwas stabilisieren, kommt von der US-Börse kein weiteres Störfeuer. Der Handelsstreit zwischen den USA und China und die daraus folgenden chinesischen Strafzölle auf US-Sojabohnen sind inzwischen vollständig eingepreist. Selbst für Chinesen rechnet sich der Kauf von US-Bohnen wieder. Auch andere Länder sind an US-Bohnen interessiert und füllen ihre Vorräte auf.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich