06.
08.20
14:57

HANSA Terminhandel – Ölsaatenmail

Die Rapserzeugerpreise haben sich in Deutschland wieder stabilisiert und liegen weiter über dem Niveau der vergangenen Jahre. Im Vergleich zum Referenzzeitpunkt 2019 liegt der Preis fast 7 Euro höher. Interessant bleibt die Entwicklung in den kommenden Wochen. Analysten erwarten eine ähnliche Entwicklung wie im vergangenen Jahr. Zwar wird die Rapsernte größer ausfallen, als im vergangenen Jahr, dennoch wird erwartet, dass sie erneut unterdurchschnittlich ausfällt. Die EU-Rapsernte dürfte kleiner ausfallen, als im Vorjahr und die Importmöglichkeiten aus der Ukraine werden begrenzter ausfallen. Daher erwarten Marktbeteiligte einen Anstieg der Preise. Erzeuger halten sich in der Erwartung steigender Preise zurück mit dem Verkauf der neuen Ernte. Die Erzeugerpreise lagen zuletzt im Bundesdurchschnitt bei 366 €/t.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich