17.
09.20
16:03

HANSA Terminhandel – Ölsaatenmail

Schon seit Wochen berichten Marktbeobachter über einen ruhigen Rapsmarkt in Deutschland. Trotz der kleinen deutschen Rapsernte scheinen die Ölmühlen, die sich in den vergangenen Wochen mit Ware aus dem Baltikum und der Ukraine bevorratet haben, bis zum Jahresende gut versorgt. Daran wird sich wohl auch in den kommenden Wochen wenig ändern. Im Vergleich zur Vorwoche stiegen die Rapspreise in Deutschland im Durchschnitt um 0,80 Euro auf 366,90 Euro pro Tonne. Die seit kurzem ausgesäten Rapsfeldbestände zur Ernte im kommenden Jahr benötigen insbesondere in Hessen und Thüringen dringend Regen. Für Rapsschrot haben die Preise in den vergangenen Tagen aufgrund der stetigen bis regional lebhaften Nachfrage auf den vorderen Terminen befestigt. Die Preise für Sojaschrot stiegen in den vergangenen 4 Tagen ebenfalls, gaben dann aber wieder kräftig nach und sanken unter das Niveau der Vorwoche

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich