09.
02.24
09:23

Höhere Canola-Bestände in Kanada

Nach den deutlichen Verlusten der Vortage konnte Raps auch wegen freundlicher Vorgaben bei den Sojabohnen zulegen. Der Mai-Termin schloss bei 412,50 Euro und damit um 1,75 Euro je Tonne fester als noch am Mittwoch. Im Rahmen der WASDE wurden auch der „Oilseeds: World Markets an Trade Report“ veröffentlicht. Darin erhöhte das USDA die Schätzung für die globale Rapsproduktion von bisher 87,103 auf 87,443 Mio. Tonnen. Die Produktionssteigerung ist vor allem auf Indien zurückzuführen, wo nun mit einer Ernte von 12,025 Mio. Tonnen (bisher 11,7 Mio. Tonnen) ausgegangen wird. Die Verbräuche werden ebenfalls etwas höher bewertet. Die globalen Endbestände dürften wegen der leicht besseren Produktion aber etwas üppiger ausfallen als bisher angenommen. Canola in Winnipeg legte um 2,20 Can-Dollar auf 595,70 Can-Dollar/t zu und bleibt damit unter der Marke von 600 Can-Dollar je Tonne. Zeitgleich zum USDA veröffentlichte die kanadische Statistikbehörde aktualisierte Bestandsdaten zum Stichtag 31.1223. Hier fielen die Lagerbestände um 1,3 Prozent höher aus am zum Stichtag des Vorjahres. Insgesamt werden die Canola-Vorräte bei 12,85 Mio. Tonnen gesehen.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich