02.
11.23
10:03

Höhere Rapsverarbeitung in Kanada erwartet

Raps blieb auch zur Wochenmitte seinem Trend treu und schloss mit Verlusten den gestrigen Handelstag ab. Für den Februar-Termin ging es um 0,75 Euro auf 430 Euro/t abwärts. An den Kassamärkten zeigen sich bei geringen bis kaum vorhandene Umsätzen ebenfalls auf Großhandelsebene schwächere Preise. Hingegen konnten die Rapsschrotpreise mehrheitlich im bisherigen Wochenverlauf zulegen. Canola in Winnipeg gab ebenfalls nach. Das Landwirtschaftsministerium in Kanada rechnet damit, dass das Rapsangebot rund 12 Prozent hinter dem durchschnittlichen Mengenangebot der letzten fünf Jahre zurückleiben wird. Kanada selbst rechnet mit einer Ernte von 17,4 Mio. Tonnen. Das USDA hatte eine deutlich höhere Ernte im letzten WASDE-Report vorhergesagt. Die Verbräuche in Kanada werden ebenfalls geringer gesehen. Die Verarbeitungsmenge wird höher eingeschätzt, die Exporte werden auf 7,7 Mio. Tonnen gesehen.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich