17.
10.23
08:57

Hohe Sojaverarbeitung lässt Kurse steigen

Der Sojakomplex konnte gestern auf ganzer Ebene zulegen. Sojabohnen stiegen um 6 Cent auf 1.86,25 US-Cents/bu, Sojaschrot im Dezember-Kontrakt notiert mit 390,20 USD-/short ton um 0,20 $ fester (406,50 Euro/t) und Sojaöl legte um 1,52 US-Cents/pound auf 55,90 Cents/pound (1.167,14 Euro/t) zu. Ausschlagegebend waren die veröffentlichten Zahlen der US-Branchenverbandes der Ölsaatenverarbeiter (Nopa). Im September wurden demnach 165,5 Mio. bushel verarbeitet und damit 2,5 Prozent mehr als noch im August. Auch der Vorjahresseptember wird um deutliche 4,6 Prozent übertroffen. Damit zeigten sich die Verarbeitungszahlen höher, als es selbst die optimistischen Analysten im Vorfeld erwartet hatten. Freundliche US-Exportverladungen sorgten zudem für eine bullische Stimmung. 2,1 Mio. Tonnen wurden verladen, wichtigster Abnehmer mit rund 40 Prozent der Lieferungen war China. Zudem meldete das USDA einen Exportdeal mit einem Käufer aus den Philippinen über 183.000 Tonnen. Im Zaun gehalten wurden die Gewinne durch die guten Erntefortschritte. Nach Zahlen aus dem Crop-Report des USDA sind 62 Prozent der Bestände geerntet worden und damit 10 Prozentpunkte mehr als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre zu diesem Zeitpunkt. Die Zahlen werden jedoch erst heute im Handel verarbeitet werden, vorbörslich tendieren Sojabohnen heute erneut mit positiven Vorzeichen.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich