15.
08.14
11:21

Importbann: Keine Klage vor der WTO aber diplomatische Gespräche

In anonymen Gesprächen versuchen Brüsseler Diplomaten Brasilien und Ägypten und andere Länder davon abzuhalten, ihrerseits Lebensmitteln nach Russland zu liefern. Der Importbann für EU-Lebensmittel hat nach Angaben der russischen Seite zur Folge, dass sich diverse Länder anbieten, die fehlenden Lieferungen zu ersetzen. Von einer Klage vor der WTO wird Brüssel wohl absehen, um die Situation nicht weiter eskalieren zu lassen. ()

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich