22.
10.14
13:58

Indien startet Sojaschrot Exporte

Indien startet in die neue Vermarktungssaison (Oktober bis September) mit einem Export von bis zu 500.000 Tonnen Sojaschrot zu einem Preis von 430-475 $/to. Die Hälfte davon kauft der Iran, der Rest geht unter anderem an traditionelle Kunden in Japan, Thailand und Süd Korea.
In der letzten Saison wurden 2,2 Mio. Tonnen Sojaschrot in einer Preisspanne von 475 bis 650 $/to ins Ausland verladen. Das waren 40 % weniger, als in früheren Jahren. Regen zur Unzeit schädigte die indische Sojabohnenernte. Iran, der größte Käufer, wird in diesem Jahr 700.000 bis 800.000 Tonnen indisches Sojaschrot beziehen.
Die neue Saison startete mit bislang wenigen Abschlüssen. Exporteure wollen aber mindestens das Vorjahresergebnis erreichen. Man hätte auch jetzt schon mehr verkaufen können, wenn die Farmer wegen einem späten Start des Monsuns nicht so zurückhaltend gewesen wären. Außerdem glauben Indiens Händler an steigende Preise.
Indien ist der fünft-größte Sojabohnen – Erzeuger der Welt. Mit dem Start der Monsun-Regenfälle im Juni beginnt die Feldbestellung, die bis Mitte Juli anhält. Der diesjährige Monsun startete mit wenig Niederschlag. Die Regenfälle verteilten sich aber sehr gut zum Vorteil der Vegetation.
Indiens Landwirte ließen sich bisher Zeit mit dem Verkauf ihrer Ernte, was anderen Exportnationen wie Brasilien, Argentinien und den USA zugute kam. So konnten Exporteure der USA in Asien auf Kosten Indiens einige Verkäufe platzieren.
Käufer im Iran, Europa und Süd-Ost-Asien ordern Sojamehl zur Herstellung von Mischfutter für die Tierfütterung zwei bis drei Monate im Voraus und sie können keine Rücksicht auf verspätete Offerten nehmen.
Indien ist der einzige Verkäufer von Sojaschrot, das nicht gen-Veränderte Organismen enthält. Europa kauft im Durchschnitt ein Volumen von 200.000 Tonnen pro Jahr.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich