13.
10.20
14:07

Kartoffelernte im Westen Europas verzögert sich

Während die Kartoffelernte hierzulande bereits fast abgeschlossen ist, dauert es im Westen Europas noch eine Weile, bis alle Kartoffeln aus dem Boden geholt sind. Die vielen Regenschauer der letzten Wochen bereiten der Ernte auf den bindigen Böden Probleme. In Hollands Küstenregionen war in den vergangenen Wochen rund 150 Liter Regen gefallen. Die Einlagerung von Kartoffeln ist gegenüber den Vorjahren weit zurück. In Belgien ist die Lage noch dramatischer. Dort waren bis zum 09. Oktober erst 10% der Haupternte geerntet, so die FIWAP. Der Verband warnt vor einer Ernte, die Qualitätsprobleme verursachen würde. Schließlich steht jetzt das Keimhemmmittel CIPC nicht mehr zur Verfügung und Kartoffeln in minderer Qualität müssten wahrscheinlich ohnehin entsorgt werden, da die diesjährige Ernte in Europa den Bedarf überschreitet. Sollten in Holland und Belgien die Kartoffeln allerdings nicht alle aus dem Boden kommen, könnte sich die Lage am Ende doch noch entspannen. Schwankende Kurse an der Terminbörse spiegeln die Gemütslage der Bauern wider.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich