02.
10.18
13:03

Kartoffelernteschätzung nur grob richtig

Das vorläufige Ergebnis der deutschen Kartoffelernte 2018 entspricht im Groben und Ganzen den Markterwartungen. 25 % weniger Kartoffeln als im letzten Jahr wurden auch schon vor der offiziellen Ernteschätzung des BMEL vom Markt erwartet. Trotzdem bezweifeln viele Marktteilnehmer die Ergebnisse im Detail. So sollen die anbaustarken Regionen wie der Osten Niedersachsens, der deutsche Niederrhein und das Frühkartoffelgebiet im Südwesten Deutschlands, durchaus gute Erträge haben. In anderen Regionen wie Bayern und insbesondere im Osten Deutschlands, wo kaum beregnet wurde, sind die Erträge aber viel niedriger als vom Ministerium beschrieben.
Allgemein wird erwartet, dass sich auch am endgültigen Ergebnis aber kaum etwas ändern wird, da schon viel mehr Proberodungen ausgewertet waren, als in anderen Jahren zu diesem Termin.
Fazit: lieber grob richtig als exakt falsch

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich