24.
10.18
15:06

Körnermaisproduktion in Frankreich sinkt unter 12 Mio. Tonnen

Die Körnermaisproduktion in Frankreich sinkt in diesem Jahr um 12% auf 11,8 Mio. Tonnen, nachdem Trockenheit die Erträge einschränkte. Einige Landwirte nutzen den Mais nun als Futter für ihre Tiere.
Einige Marktteilnehmer hatten eine noch niedrigere Ernte erwartet, aber da in einigen Regionen auch beregnet werden konnte und mehr trockenresistente Sorten eingesetzt wurden, fiel das Ergebnis besser als erwartet aus.
Der Durchschnittsertrag wird mit 9,32 Tonnen/Hektar angegeben (Vj.: 10,36 to/ha). Der fünf-Jahres-Durchschnitt liegt bei 9,6 to/ha.
In Frankreich gab es extreme regionale Unterschiede, die von 7 bis 11 Tonnen/Hektar reichen. Die Anbaufläche wurde in diesem Jahr um 50.000 – 70.000 Hektar verkleinert, je nachdem wo nun Futtermais daraus wird. Da die Grünlanderträge regional so schwach sind, suchen Landwirte Mais als Futtermittel.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich