02.
11.23
09:45

Mais geht unverändert aus dem Handel

Der März-Termin beim Mais an der Euronext/Matif ging gestern unverändert aus der Handelssitzung. An der CBoT hingegen ging es für die Maispreise gen Süden. Der meistgehandelte Dezember-Termin schloss mit einem Verlust von 3,75 US-Cents/bu bei 475 US-Cents/bu (entspricht 176,8 Euro/t). Die US-Ernte wirkt weiterhin belastend auf die Preisentwicklung. Außerdem belasten die besseren Anbaubedingungen in Südamerika den Markt insgesamt. Insbesondere für Argentinien zeigen sich die Farmer mit den derzeitigen Niederschlägen besonders zufrieden. In einem Attache des USDA für Argentinien rechnet das Ministerium mit einer Ernte von 53 Mio. Tonnen. In der WASDE im Oktober wurden noch 55 Mio. Tonnen geschätzt.   Das private Analyse- und Handelshaus StoneX erhöhte seine Prognose für die US-Maisernte leicht nach unten.  Vorbörslich zeigen sich heute Morgen an der CBoT leicht steigende Tendenzen.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich