17.
07.23
11:19

Maisernte in Brasilien höher als erwartet

Die bullische Stimmung konnte vom Weizenmarkt konnte sich auch beim Mais durchsetzen. Der Frontmonat legte 3,00 Euro je Tonne auf 233,25 Euro/Tonne zu. Hierzulande stehen die Bestände, mit regionalen Unterschieden, aktuell gut dar. Während vor allem im südlichen Europa die Wasserknappheit weiterhin Sorge bereitet. An der Börse in Chicago übernahmen ebenfalls die Bullen den Markt. Auch hier treibt das Wetter und die Sorge über mögliche Ertragseinbußen die Käufer in den Markt. Derweil haben die Analysten von Conab ihre Schätzung zu der diesjährigen Maisernte von Brasilien auf insgesamt 127,08 Mio. Tonnen nach oben korrigiert. Das entspricht einem Plus von 2,05 Mio. Tonnen gegenüber der vorherigen Schätzung und liegt unter den Erwartungen des USDA von rund 133,0 Mio. Tonnen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich