18.
11.20
06:25

Marktversorgung mit Soja könnte Problem für globalen Futtermittelmarkt werden

Die Kurse der CBoT-Sojabohnen schwanken heute Morgen von einem leichten Minus bis zu einem weiteren Aufschlag. Bei zu trockenem Wetter in Südamerika und einer guten Nachfrage aus China halten sie insgesamt das in den letzten drei Tagen erreichte Vier-Jahres-Hoch, weil der Rohstoff knapp wird.
Händler in Fernostasien sehen in der Trockenheit in Südamerika ein wachsendes Problem für den Futtermittelmarkt auf der ganzen Welt. Die Vorhersagen lassen zwar etwas Regen erwarten, das dürfte bisher aber nicht ausreichen und die Erträge nachhaltig zu steigern.
Für Farmer in den USA, die während dem Handelskonflikt ihrer Regierung mit China starke Verluste einfuhren, kommt das Vier-Jahres-Hoch in der direkten Vermarktung ihrer Ernte zu so hohen Preisen, die seit vier Jahren nicht mehr erreicht wurden, jetzt gerade recht. Nicht nur der Export läuft auf Hochtouren, sondern auch die Verarbeitung der Sojabohnen in den Ölmühlen des Landes.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich