17.
11.16
12:20

Mehrere Staaten verhängen Einfuhrbeschränkungen für Geflügel aus Deutschalnd

Mehrere Staaten, darunter Japan, Südkorea, Honkong, Bosnien Herzegovina und Südafrika, haben nach dem Ausbruch der Vogelgrippe Einfuhrbeschränkungen für deutsches Geflügel verhängt. Das geht aus einem Bericht der Landesregierung Mecklenburg Vorpommerns hervor.
Bisher wurden in den vergangenen Wochen in 8 europäischen Ländern und in Israel Fälle der hoch ansteckenden Vogelgrippe festgestellt, die durch den Influenza-A-Virus H5N8 hervorgerufen wird. Einige Länder ordneten daraufhin die Stallpflicht an, die notwendig ist, um die weitere Ausbreitung der Krankheit einzudämmen.
Die meisten Fälle wurden bei Wildvögeln entdeckt, aber in Deutschland, Ungarn und Österreich wurden auch Fälle bei Hausenten- und auf Truthahn-Farmen festgestellt, dessen Bestände daraufhin gekeult wurden.
Weitere Ausbrüche in den kommenden Wochen in Europa sind wahrscheinlich, weil der Vogelzug Richtung Süden das mit sich bringt.
Vogelgrippe kann nicht durch Nahrung, aber den Handel mit den Tieren übertragen werden. Die kommende Weihnachtszeit ist eine kritische Zeit des Umsatzes für Geflügelbauern in ganz Europa.
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich