08.
11.18
11:29

Müssen die Welt-Maisbestände auch justiert werden?

China, weltweit der zweitgrößte Maiserzeuger, hat gestern in seiner offiziellen Statistik die Maisproduktion der letzte 10 Jahre um 20 % angehoben. Auch die Ernteschätzung für das laufende Jahr wurde entsprechend erhöht. Wir berichteten gestern darüber (07.11.2018-15:04h).
Grund dafür sind Anbauflächen im dünn besiedelten Norden des Landes, die nur gelegentlich bestellt werden aber scheinbar nie erfasst wurden.
Man darf gespannt sein, ob diese maßgebliche Veränderung der Weltbestände für Mais auch in den weltweiten Statistiken ihren Niederschlag finden wird.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich