10.
10.23
09:16

Nahostkonflikt zieht Weizen nach oben

Weizen legte gestern zu. Der Fronttermin Dezember 23 kletterte um 2,50 Euro auf 237,25 Euro/t. Auch an den Kassamärkten zeigen sich zum Wochenauftakt festere Preisnotierungen, wenngleich das Auf und Ab der letzten Tage alle Marktteilnehmer nochmal zurückhaltender hat agieren lassen. Die effektiv gehandelten Mengen bleiben überschaubar. Futterweizen frachtfrei Südoldenburg wurden gestern mit 218 Euro/t angegeben. Für Auftrieb sorgten die Kämpfe im Nahen Osten, die insbesondere die Rohölpreise deutlich haben ansteigen lassen und damit auch auf die Preise der Agrarrohstoffe insgesamt Auswirkungen haben. Zusätzlich rücken wie bereits Ende letzter Woche die Dürresituationen in Argentinien und in Australien vermehrt in den Fokus der Markthändler. An der CBoT legten die Kurse ebenfalls zu. Wegen des Columbus-Days zeigten sich aber geringere Umsatzvolumen in Chicago. Daten zu Beständen, Aussaat und die wöchentlichen Exportverladungen werden aber wegen des Feiertages erst am heutigen Dienstag veröffentlicht. Am Donnerstag veröffentlicht das US-Agrarministerium zudem die Oktober-WASDE. Für den Weizenmarkt werden lediglich kleinere Anpassungen erwartet. Gespannt wird aber auf die Prognosen für die dürregeplagten Gebiete in Australien und Argentinien geschaut werden. Vorbörslich notieren die Kontrakte in Chicago heute deutlich schwächer, der Vortagszuwachs ist mehr als aufgezehrt.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich