19.
07.18
05:10

Ordentliche Nachfrage nach US-Bohnen

Eine ordentliche Nachfrage nach US-Sojabohnen stützt deren Kurse an der CBoT. Seit fast einer Woche steigen sie aus ihrem langjährigen Tief.
Offensichtlich sind die Kurse jetzt so niedrig, dass die 25 %igen chinesischen Strafzölle kompensiert sind. China hat zwar noch nicht wieder gekauft, aber ab September kommen sie nicht mehr darum herum.
Zuletzt kaufte China wegen der seit dem 6. Juli eingeführten Strafzölle auf US-Güter Sojabohnen in Brasilien. Der starke Kursverfall für US-Bohnen führte aber zu Schnäppchenkäufen aus anderen Teilen der Welt, die sich damit Vorräte anlegen.
Gestern kaufte Pakistan 199.500 Tonnen US-Bohnen zur Auslieferung im Vermarktungszeitraum 2018/19.
Text: HANSA Terminhandel GmbH / / Grafik: Saxo-Trader

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich