11.
11.16
12:13

Peking versucht Gratwanderung bei GM-Grundnahrungsmitteln

Das chinesische Agrarministerium teilte heute gegenüber der Presse mit, dass schon bald der kommerzielle Anbau von genetisch veränderten (GM) Grundnahrungsmittel erlaubt wird. Gleichzeitig will die Regierung in Peking gegen Ernten von nicht zugelassenen GM-Züchtungen strikt vorgehen.
China habe Milliardenbeträge in die Forschung von „Biotech-Sorten“ investiert aber bisher noch keine GM-Züchtungen zur Erzeugung von Grundnahrungsmitteln zugelassen. Vorbehalte von Konsumenten sitzen tief.
In den kommenden fünf Jahren sollen aber GM-Mais- und -Sojabohnen für den kommerziellen Anbau im Land eingeführt werden; Experten gehen davon aus, dass das den Anbau dieser Züchtungen weltweit dramatisch ausweiten wird.
Kürzlich wurde davon berichtet, dass chinesische Bauern harte Strafen hinnehmen mussten, da ihnen der illegale Anbau von GM-Mais nachgewiesen wurde. Das Vertrauen der Verbraucher in chinesische Lebensmittel ist nach Bekanntwerden der Vorfälle gesunken. Die chinesische Gesellschaft ist in dieser Frage komplett polarisiert und die Regierung in Peking versucht jetzt eine Gratwanderung, indem sie harte Strafen gegen den illegalen Anbau von GM-Früchten verhängt und gleichzeitig Forscher beauftragt, GM-Grundnahrungsmittel für China legal zu entwickeln.
In chinesischen Medienberichten werden GM-Lebensmittel meist pauschal verurteilt, jetzt soll Aufklärung den Berichterstattern und der Regierung die wissenschaftliche Begründung für GM-Früchte und Lebensmittel nahebringen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich