23.
08.23
09:40

Pro Farmer erwartet höhere Erträge beim Soja

Nach den Zuwächsen der vergangenen Tage ging es für Soja am gestrigen Dienstag abwärts. Auch Sojaschrot wurde wieder mit Verlusten aus der Handelssitzung geschickt. Für die Wende sorgten erste Meldungen aus der Feldschau des Agrarverbandes Pro Farmer. In Ohio erwartet der Verband einen um acht Prozent höheren Ertrag als im Schnitt der letzten Jahre. Damit rücken auch die aktuelle Hitzewelle und die Sorgen um die Bestandsentwicklung im Mittleren Westen in den Hintergrund der Marktteilnehmer. Das USDA hatte am Montagabend die Zustandsbewertungen für die Sojapflanzen bei 59 Prozent in der Kategorie „gut“ oder „sehr gut“ unverändert zur Vorwoche belassen. Auch im Bezug auf die Entwicklung der Pflanzen zeigen sich im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt keine Auffälligkeiten. Vorbörslich stehen Sojabohnen heute abermals unter Abgabedruck.

Quelle
VR AGRICULTURAL
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich