07.
07.23
09:04

Raps geht mit Verlusten aus dem Handelstag

Raps gab an der Börse in Paris gestern um 4,75 Euro/t im meistgehandelten November-Termin auf 451,50 Euro/t nach. Dachverband des europäischen Agrarhandels Copa/Cogeca geht von einer europäischen Ernte von 19,8 Mio. Tonnen aus und liegt damit 100.000 Tonnen unter der letzten Schätzung der EU-Kommission. Die Union zur Förderung von Oelpflanzen (Ufop) geht auch für das nun laufende Wirtschaftsjahr von einer knappen Versorgung mit Raps in Europa aus. Die eigene Ernte reicht für den Bedarf nicht aus, gleichzeitig bestünde zur Lieferfähigkeit der Ukraine große Zweifel und auch der bisher größte Lieferant Australien wird aufgrund einer deutlich kleineren Ernteerwartung nicht so lieferfähig sein, wie im letzten Wirtschaftsjahr. Warme Temperaturen in der kanadischen Prärie haben Canola gestern zunächst deutlich verteuert, im späteren Handel setzten dann jedoch Gewinnmitnahmen ein, so dass im meistgehandelten November-Termin ein Plus von 1 Can-Dollar stand.

Quelle
VR AGRICULTURAL
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich