20.
09.23
09:19

Raps legt zu - Umfeld tendenziell belastend

Nach der Abwärtsbewegung der letzten Handelstage konnten die Rapskontrakte an der Euronext/Matif gestern zulegen. Der Frontmonat November kletterte um 7 Euro auf 440,25 Euro/t. Als nachhaltig wird die Aufwärtsbewegung jedoch noch nicht angesehen. An den hiesigen Kassamärkten tendierten die Notierungen gestern jedoch immer noch leicht südwärts. Belastend wirkt weiterhin die laufende kanadische Ernte. Die Wetterbedingungen werden weiterhin positiv erwartet, so dass die Farmer ohne Unterbrechungen ihre Arbeiten fortsetzen können. Canola an der ICE in Winnipeg gab entsprechend nach. Ebenfalls belastend für Raps und Canola wirken die jüngsten Rücksetzer beim Palm- und Sojaöl. In der letzten Woche wurden 115.710 Tonnen Rapssaat in die EU eingeführt. Damit ist der Importzähler in den ersten elf Kalenderwochen des neuen Wirtschaftsjahres auf 748.510 Tonnen gestiegen und liegt damit fast 500.000 Tonnen geringer als zum selben Zeitpunkt des Vorjahres. Auch Die Sonnenblumenkernimporte sind im Vergleich zum Vorjahr rückläufig, hingegen wurden etwas mehr Sojabohnen in die EU eingeführt.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich