16.
01.24
11:29

Raps mit freundlichen Vorzeichen

In Abwesenheit von Vorgaben aus dem Sojakomplex legten die Rapskontrakte an der Euronext/Matif gestern zu. Der meistgehandelte Februar-Kontrakt legte um 3,25 Euro/t auf 422,25 Euro/t zu. Auch der Folgekontrakt Mai konnte mit grünen Vorzeichen in die neue Handelswoche starten und schloss bei 425,00 Euro/t. Für heute wird mit neuen Importzahlen der EU-Kommission gerechnet. Zuletzt lag das Importvolumen von Rapssaat gegenüber 2022/23 deutlich geringer. Bis zum 7.0.1.2024 wurden 2,84 Mio. Tonnen Raps eingeführt, im Vorjahr waren es zu diesem Zeitpunkt 3,96 Mio. Tonnen. Höher im Vergleich zum Vorjahr zeigen sich die Rapsschrotimporte. Sojabohnen wurden bis zu diesem Zeitpunkt in etwa auf Vorjahresniveau in die EU-27 eingeführt, die Sojaschrotimporte liegen rund 1,1 Mio. Tonnen hinter dem Volumen des Vorjahres. An der ICE in Winnipeg legte Canola gestern ebenfalls leicht zu. Vereiste Straßen und sehr kalte Temperaturen haben den effektiven Handel deutlich eingeschränkt. Mit Start in den heutigen Handelstag zeigt sich abermals eine leicht freundliche Kursentwicklung in den Kontrakten an der Euronext/Matif.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich