07.
02.24
08:09

Ruhige Geschäfte am Getreidemarkt - neuer Getreidekorridor in Aussicht?

Die Vorzeichen im Weizenhandel an der Euronext/Matif waren gestern gemischt. Der Frontmonat konnte um einen Euro auf 211,00 Euro/t zulegen, die weiteren Laufzeiten schlossen unverändert bis leicht schwächer. An den Kassamärkten bleibt es in Deutschland ruhig. Auf Großhandelsebene bleiben die Notierungen unverändert. Futtermühlen fragen regional immer wieder Getreidemengen nach, vor allem Weizen und Gerste steht dabei im Fokus, die Kaufgebote liegen aber zumeist deutlich unter dem Niveau, zu dem die Erzeuger bereit wären zu verkaufen. Entsprechend gering sind die effektiven Handelsmengen. Eine schwache Kassamarktnachfrage wird auch aus den europäischen Nachbarändern gemeldet. Die Vorräte bei den Erzeugern werden insgesamt in Mitteleuropa als hoch eingeschätzt. Abschlüsse für die neue Ernte sind überall auf einem geringen Niveau. Auf dem internationalen Parket schauen die Händler wieder verstärkt nach Russland. Die Weizenexporte waren zuletzt rückläufig, die Preise sind in der Folge im Vergleich zur Vorwoche deutlich gefallen. IKAR gibt die fob-Preise ab Schwarzmeerhafen aktuell mit 228 US-Dollar/t und damit um 7 US-Dollar geringer an als vor einer Woche. Damit konnten die Ausfuhren von 630.000 Tonnen in der Vorwoche auf 1,03 Mio. Tonnen in der letzten Woche erhöht werden. Sorgen bereitet das derzeit zu warme Wetter in vielen russischen Anbaugebieten für Winterweizen. Wie berichtet wird hat die türkische Regierung mitgeteilt, dass die Präsidenten Putin und Erdogan am 12. Februar in Ankara über das im Vorjahr ausgelaufene Getreideabkommen für die Ukraine verhandeln wollen. An der CBoT ging es gestern gen Norden. Spekulative Investoren nutzen die jüngste Talfahrt, um neue Positionen aufzubauen. Vor Veröffentlichung der WASDE dürfte es weitere Positionierungen geben.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich