31.
08.20
10:57

Rumäniens Maisernte könnte um ca. 40% sinken

Rumäniens Maisernte 2020 könnte in Folge der anhaltenden Trockenheit um mehr als 40% zum Vorjahr (16,96 Mio. Tonnen) auf 10,2 Mio. Tonnen sinken, meldet das rumänische Landwirtschaftsministerium heute.
"Aufgrund einer pädologischen Dürre seit Herbst 2019 war das Bodenreservat in der optimalen Aussaatzeit für Mais feuchtigkeitsarm", sagte das Ministerium in einer per E-Mail an Reuters gesendeten Erklärung.
Rumänien erntete 2019 16,96 Mio. Tonnen Mais.
Heißes, trockenes Wetter belastet auch die Maispflanzen beim Großproduzenten Frankreich und könnte einen erwarteten Anstieg der europäischen Produktion in diesem Jahr bremsen, nachdem die Landwirte mehr Getreide aussäten.

Quelle
Hansa Terminhandel GmbH
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich