28.
08.14
12:29

Russland hofft auf Weizenexporte nach Ägypten und Brasilien

Nach dem russischen Importbann für Lebensmittel aus westlichen Ländern von Anfang August wollen Ägypten und Brasilien ihre Handelsaktivitäten mit Russland erhöhen. Ägypten der weltweit größte Weizenimporteur wird im Herbst bevorzugt Weizen von Russland kaufen, sagte Arkady Zlochevsky Vorsitzender des russischen Getreidehandelsverbandes. Brasilien hatte bisher keinen Weizen aus Russland gekauft, da es phytosanitäre Bedenken gab. Das könnte sich jetzt aber ändern, da Brasilien jetzt in größerem Umfang Fleisch nach Russland liefern wird. Durch Russlands WTO-Mitgliedschaft dürfte im internationalen Handel einiges leichter gehen. Westliche Sanktionen gegen Russland würden aber die Kapitalbeschaffung für russische Farmer verteuern, das sollte aber die Produktion der russischen Landwirtschaft nicht einschränken.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich