27.
09.18
15:30

Russland: SovEcon senkt Exportprognose

Das russische Agrarberatungsunternehmen SovEcon hat seine Prognose der russischen Getreideexporte reduziert. Für das Vermarktungsjahr 2018/19 rechnet SovEcon mit Getreideexporten in einem Volumen von 42,4 Mio. Tonnen. Zuvor lag die Prognose bei 43,7 Mio. Tonnen.
Die Prognose der Weizenexporte reduzierte SovEcon um 400.000 Tonnen auf 33,5 Mio. Tonnen. Um eine Mio. Tonnen niedriger auf 2,9 Mio. Tonnen fällt die Prognose der Maisexporte aus.
Gesenkt wurden die Prognosen aufgrund der kleineren Ernte und dem gestiegenen Inlandsverbrauchs.
Die Prognose der Gerste-Exporte stieg um 300.000 Tonnen auf 4,1 Mio. Tonnen.
SovEcon erwartet, dass die Regierung mindestens innerhalb der nächsten ein bis zwei Monate keine Exportbeschränkungen verhängt.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich