20.
11.18
08:47

Russlands Getreideangebot nimmt saisonüblich ab

Die Preise für russischen Exportweizen stiegen letzte Woche leicht, weil das Angebot saisonüblich kleiner wird.
Der weltweit größte Weizenexporteur hat seit dem Beginn der Vermarktungsperiode 2018/19 am 1. Juli bereits 22 Mio. Tonnen Getreide ausgeführt. Das Agrarministerium in Moskau schätzt die für den Export verfügbare Menge in dieser Saison auf 38 bis 39 Mio. Tonnen.
Am Schwarzen Meer kostete der Exportweizen mit 12,5% Protein zur Lieferung im Dezember 2019 am vergangenen Freitag 225 USD/Tonne fob. Das waren 3 USD mehr als in der Woche zuvor.
Bis zum 15. November weist die russische Exportstatistik Getreideausfuhren von 22,6 Mio. Tonnen aus. Das waren 17% mehr als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Darin enthalten sind 19,2 Mio. Tonnen Weizen. Russland hat die Erntearbeiten 2018 und die Aussaat für Wintersaaten zur Ernte 2019 bereits abgeschlossen.
Das Ministerium hob letzte Woche seine Schätzung zur Erntemenge 2018 um 1 Mio. Tonnen auf 110 Mio. Tonnen an. Die Exportprognose blieb aber bei 38-39 Mio. Tonnen.
Die Bedingungen für die Wintergetreideaussaat sind schwieriger als in den Jahren zuvor, weil es in weiten Teilen Russlands und der Ukraine in den vergangenen Monaten zu wenig geregnet hat. Jetzt wird im europäischen Teil Russlands eine Kältewelle angekündigt. In der Wolga-Region werden für die kommenden 14 Tage Frosttemperaturen von Minus 15°C vorhergesagt. Das könnte die Neuansaat schädigen.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich