06.
07.23
09:27

Russlands Weizenexportpreise ziehen spürbar an

An der Matif legten die Weizenpreise gestern spürbar zu. Der September-Termin kletterte um 5,25 Euro auf einen Schlusskurs von 233,25 Euro/t. Für Rückenwind sorgten die anziehenden Exportpreise in Russland. Wie Sovecon mitteilte, wird für russischen Weizen aktuell 231,50 US-Dollar/t geboten, das sind gegenüber der Vorwoche rund 8 Dollar mehr. Auch in Europa haben die Exportpreise nach Recherchen von Sovecon zuletzt zugelegt. Verstärkt in den Fokus der Händler rücken auch wieder die Zustandsbewertungen in den USA. Wie das USDA am Montag im Crop-Report mitteilte, ist die Weizenernte mittlerweile zu 37 Prozent abgeschlossen, im Vorjahr waren es per Anfang Juli bereits etwas mehr als 50 Prozent der Flächen, die abgeerntet waren. Die anhaltenden Niederschläge im Mittleren Westen kommen zwar Mais und Sommerweizen noch zugute, behindern aber die Winterweizenernte sehr deutlich. Die Qualität der Sommerweizenbestände wurde zur Überraschung der Marktteilnehmer nach unten gestuft. 48 Prozent dieser Bestände sind in einem guten oder sehr guten Zustand, im Vorjahr wurden 66 Prozent der Sommerweizenbestände in dieser Kategorie bewertet. Wegen der zögerlichen Ernte in den USA den saisontypischen geringen Lagerbeständen auf der Nordhalbkugel wird die Versorgungslage kritischer bewertet. Vorbörslich zeigen sich in Chicago heute aber bereits wieder rote Vorzeichen im Weizenhandel.

Quelle
VR AGRICULTURAL
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich