26.
11.18
15:58

Russlands Wintergetreide Anbau auf Rekordfläche

Die Exportpreise für russisches Getreide waren letzte Woche weitestgehend unverändert, obwohl ein Exportsilo von den Behörden wegen Qualitätsmängeln geschlossen wurde.
Ein Regionalgericht entschied, dass das Verladesilo in Norovossiisk für einen Monat schließen muss. Das hat zur folge, dass die Getreideexporte aus Russland sich jetzt verlangsamen. Die Befürchtung, dass weitere Silos schließen müssen, hat sich bisher nicht bestätigt.
Schwarzmeer-Weizen mit 12,5% Protein zur Lieferung im Dezember blieb letzte Woche bei 225 USD/Tonne fob.
Seit dem 1. Juli und bis zum 22. November hat Russland 23,1 Mio. Tonnen Getreide ausgeführt. Das sind 15% mehr als in der gleichen Periode im Vorjahr. Darin enthalten sind 19,8 Mio. Tonnen Weizen.
Russland hat die Ernte 2018 beendet und auch die Aussaat von Wintersaaten zur Ernte 2019 ist abgeschlossen. Es wurde eine Rekordanbaufläche von 18,3 Mio. Hektar mit Winterungen bestellt (Vj.: 17,8 Mio. ha).

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich