23.
07.18
10:04

Shandong Sunrise meldet Konkurs an

Der chinesische Sojabohnen-Verarbeiter Shandong Sunrise kann seine Rechnungen nicht mehr bezahlen und meldet Konkurs an. Darin wird deutlich, dass es im chinesischen Markt für Tierfutter große Probleme gibt und es finanzielle sehr eng ist.
Das Unternehmen war Chinas bedeutendster Sojabohnenimporteur. Gesellschafter sind der laut der Forbes-Liste im Jahr 2015 der 230.-reichste Mann Chinas und sein Bruder.
Die Nachfrage nach Schweinefutter hat in China dramatisch abgenommen, nachdem viele Mäster damit begonnen haben, ihre Bestände aufgrund verlustbringender Schweinepreise Not-zu schlachten.
Außerdem herrscht in der chinesischen Landwirtschaft äußerste Verunsicherung, seit der Handelskrieg mit den USA auf Sojabohnenimporte ausgeweitet wurde.
Der Umsatz der Shandong-Gruppe wurde in 2014 auf 12 % aller chinesischen Sojabohnenimporte geschätzt. Das hat sich allerdings in den letzten Jahren deutlich abgeschwächt.
In 2016 wurde ein Gewinn von 6,39 Mrd. USD ausgewiesen. Seither gibt es keine weiteren Erfolgszahlen auf der Firmen-Website.
Text: HANSA Terminhandel GmbH /

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich