29.
01.24
09:13

Soja erneut auf Talfahrt

Im Sojakomplex leuchteten die Vorzeichen dunkelrot. Sojabohnen haben zweistellige Verluste eingefahren und auch Sojaschrot gab deutlich nach. Wie so oft in den letzten Wochen zeigten insbesondere die Wetterprognosen für Südamerika ihre Auswirkungen auf die Preisentwicklung in den USA. Ergiebige Schauer in den kommenden Tagen in einigen Regionen Brasiliens und Argentiniens dämpfen die Preiserwartungen. In Brasilien hat die Ernte regional bereits begonnen, jedoch dürften von den angekündigten Schauern noch etliche Bestände profitieren. Die Getreidebörse in Buenos Aires hat ihre Sojaernteschätzung am Freitag zudem deutlich erhöht und erwartet nun 52,5 Mio. Tonnen. Das sind 2,5 Mio. Tonnen mehr als die Börse bisher in ihrer Prognose stehen hatte. 44 Prozent der argentinischen Bestände werden in einem guten oder sehr guten Zustand gesehen, die angekündigten Schauer dürften den Wert jedoch noch mal deutlich verbessern. Im vorbörslichen elektronischen Handel am heutigen Montag zeigen sich für Sojaschrot und Sojabohnen abermals rote Vorzeichen, die jedoch deutlich geringer ausfallen als noch am Freitag zur Schlussglocke.  

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich