02.
10.23
08:59

Soja-Quartalsreport: Zahlen fallen deutlich höher als als erwartet

Der Sojakomplex gab am Freitag insgesamt deutlich nach. Vor allem die Zahlen aus dem Quartalreport des USDA sorgten für einen Abverkauf am letzten Handelstag im September. So gibt das USDA an, dass die Sojaendbestände zum Stichtag 1.09. mit 7,3 Mio. deutlich besser ausgefallen sind, als es die Analysten im Vorfeld erwartet hatten. Diese hatten mit lediglich 6,58 Mio. Tonnen gerechnet. Neben diesen Zahlen stockt aus der inländische Sojatransport sowie die Verschiffungen nach Mexiko aufgrund von Niedrigwasser auf dem Mississippi. Heute werden neue Zahlen zum Erntefortschritt erwartet. Marktteilnehmer rechnen damit, dass die Sojaernte sehr gut vorangekommen ist. In vielen wichtigen Anbaugebieten war das Wetter in den vergangenen Wochen freundlich und es gab keine Gründe, die für Ernteverzögerungen gesorgt haben könnten. Veröffentlicht werden diese Zahlen heute erst nach Börsenschluss. Sojaschrot im Dezember-Termin verlor 10,30 US-Dollar und schloss bei 381,20 US-Dollar/short ton, was einem umgerechneten Kurs von 396,00 Euro/t entspricht. An den hiesigen Kassamärkten standen die Sojaschrotnotierungen am Freitag ebenfalls unter Druck. Insgesamt haben die Kassamarktpreise für konventionelles Sojaschrot aber in der letzten Wochen zugelegt.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich