09.
04.24
08:55

Soja: Schwache Exportzahlen

Im Sojakomplex zeigten sich am gestrigen Montag unterschiedliche Vorzeichen. Sojabohnen und Sojaöl gab nach, Sojaschrot konnte sich im Frontmonat Mai hingegen befestigen. Schwache Daten bei den veröffentlichten Sojabohnenexporten belasten die Stimmung. So wurden in der vergangenen Woche 11,5 Prozent weniger Bohnen für den Export verladen, gegenüber der Vorjahresvergleichswoche sank die Menge sogar um über 28 Prozent. Am Donnerstag wird das USDA die April-WASDE veröffentlichen. Händler gehen vermehrt Positionen für die Veröffentlichung ein. Gerechnet wird mit einem Anstieg der US-Endbestände. Für Brasilien gehen die Analysten von einer Korrektur der Erntemenge nach unten aus, in Argentinien dürfte die Produktionsmenge jedoch etwas steigen. Wie die Agrarbehörde AgRual in Brasilien mitteilt, ist die dortige Sojaernte aktuell zu 78 Prozent abgeschlossen und hat damit weiter an Dynamik verloren. Vorbörslich tendieren Bohnen und Sojaöl heute etwas freundlicher, während Sojaschrot mit roten Vorzeichen gehandelt wird.

Quelle
VR AGRICULTURE
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich