14.
11.16
09:51

Sojabohnen: Kassapreise in China eingebrochen

Die Kurse der CBoT-Sojabohnen sinken heute auf den tiefsten Stand seit dem 21. Oktober. Am Weltmarkt hat der Angebotsdruck zugenommen und die Kassapreise in China sind eingebrochen.
Die Nachfrage in Chinas Kassamarkt nach Sojabohnen ist plötzlich zum Erliegen gekommen und australische Broker prognostizieren heute Morgen, dass die Importnachfrage aus den USA jetzt nicht mehr unbegrenzt weiter gehen wird. Auch an der chinesischen Terminbörse Dalain gaben die Kure um 4,5 % nach und Sojaschrot verlor 3 %.
Der Fortschritt von Importen aus den USA hängt hinter den Vorjahren zurück; dagegen hatte das USDA noch weitere starke Exporte vorhergesagt.
Börsenteilnehmer blicken jetzt mit Interesse auf den Start der Vegetationsperiode in Südamerika. Brasilien freut sich über Regen aber in Argentinien ist es in einigen Landesteilen für die Aussaat zu nass.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich