23.
01.17
07:44

Sojabohnen: Südamerika im Wettermarkt

Die Befürchtung, dass weitere Starkregen Argentiniens Sojabohnen weiter stressen könnte, lässt nach und so geben auch die Kurse der CBoT-Sojabohnenfutures am dritten Handelstag in Folge ihre vorherigen Gewinne ab.
Investoren haben damit begonnen, ihre Gewinne abzuschöpfen, nachdem die Wetterrisiken in Argentinien schwinden. In dieser Woche erwartet man dort heißes und trockenes Wetter, dadurch sollten die mit Regen übersättigten Böden schnell abtrocknen.
Experten der Rosario Grains Exchange in Buenos Aires hatten in der vergangenen Woche ihr Ernteschätzung für Sojabohnen in der Saison 2016/17 von 54,4 auf 52,9 Mio. Tonnen wegen schwierigen Wetterbedingungen gesenkt.
Am Freitag berichteten Agrarökonomen in Brasilien allerdings davon dass seit vergangenem Dienstag die Erntearbeiten in Brasilien durch Regenfälle verzögert werden. Die Qualität der Bohnen dürfte leiden.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich