14.
07.23
09:16

Sojabohnen ziehen deutlich an

Sehr deutlich legte gestern Soja zu. Im Handelsmonat August stiegen die Kontrakte um 40,50 US-Cents/bu auf 1.484,75 $-Cents/bu. Sojaschrot legte im August-Kontrakt um 11,40 US-Dollar/short ton auf 422,30 US-Dollar (413,91 Euro/t) zu. Auch auf Sicht der bisherigen Handelswoche zeigen sich deutliche Zuwächse bei Sojabohnen und Sojaschrot. Sojaöl legte gestern ebenfalls zu. Neben den Nachwirkungen des WASDE-Reports treiben vor allem wieder trockene Wetterprognosen den Handel. Die Marktteilnehmer zweifeln vermehrt, ob die in dem Report genannten Ertragsprognosen realistisch sind und stützten damit die Kursentwicklung. Die wöchentlichen Exportbuchungen zeigen sich zwar nicht üppig, mit gebuchten 300.000 Tonnen jedoch im Rahmen der Erwartungen. Ein zusätzlicher Exportdeal mit Mexiko über 315.000 Tonnen sorgte im Handelsverlauf für Rückenwind. Vorbörslich zeigen sich im Sojakomplex heute jedoch rote Vorzeichen.

Quelle
VR AGRICULTURAL
Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich