06.
02.17
08:02

Sojabohnenkurse prallen an charttechnischer Unterstützung ab

Heute Morgen erholen sich die Kurse des CBoT-Sojabohnenfutures schon wieder; sie prallen an der charttechnischen Unterstützung bei 1.025 ab und notieren jetzt schon wieder 1,1 % höher als am Freitag zum Handelsschluss. Der etwas festere US-Dollar unterstützt dabei und die rasch voranschreitende Ernte in Brasilien begrenzt die Euphorie.
Ein schwächerer Wechselkurs des US-Dollars aufgrund von schlechteren US-Arbeitsmarktzahlen als erwartet, könnte die nächste Zinserhöhung der FED verschieben.
Am Freitag erhöhte das private Analyseinstitut Informa seine Schätzung für Brasiliens Sojabohnenernte von 105 auf 106,5 Mio. Tonnen. Der Analyst Safras & Mercado kommt sogar auf 107,09 Mio. Tonnen. Die Ernte ist bereits weiter vorangeschritten als in anderen Jahren und sollte dazu führen, dass die Nachfrage nach US-Bohnen bald nachlässt.
Die Wettervorhersage in Südamerika ist weitestgehend ohne Gefahr für die Ernte. In Argentinien ist die Aussaat der Sojabohnen weitestgehend abgeschlossen und in Brasilien ist sie auf einem guten Weg. In Mato Grosso, Brasiliens Top-Anbauregion, sind bereits 31 % der Bohnen geerntet. Dank der frühen Aussaat ist man dort bereits um 14 % weiter als üblich.

Rückrufservice
Beschreiben Sie bitte Ihr Anliegen, damit wir uns auf den Rückruf vorbereiten können.
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und willige ein, dass die von mir angegebenen Daten inklusive der Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt und nicht ohne Einwilligung weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Jetzt registrieren

Jetzt registrieren und ZMP Live+ 14 Tage kostenlos testen!
  • Dauerhaft kostenfrei
  • Keine Zahlungsinformationen erforderlich